2019 - Fertigstellung des neuen Gebäudes

Im April 2019 wurde das neue Gebäude fertiggestellt. Zu dem großen Event am 1.4.19 wurde es nur provisorisch eingerichtet, hauptsächlich mit den benötigten Geräten. An diesem Tag kam eine Delegation von Ärzten und Therapeuten aus den USA  ( Präsident Dr. Dapo Popoola, Cousin von Dr. Ogundare) nach Ilora in die Augenklinik St.Lucy Imole. Diese Ärzte und Therapeuten boten ca. 700 Menschen eine allgemeine kostenlose Beratung, Untersuchung und Behandlung an sowie 50 Katarakt-OPs an bedürftigen Patienten kostenlos auszuführen!

Unser Verein Imole-Lichtstärke hat sich mit der Fertigstellung des Gebäudes beeilt und sich auch an den Kosten für die OPs beteiligt. Dr. Ogundare und der medizinische Techniker, Jens Scharlach aus Leipzig, waren dabei und haben sich um die Bereitstellung der Geräte gekümmert.

Zwei Tage vor den OPs wurden alle Patienten vorab untersucht. Es waren vorwiegend ältere Menschen, die von ihren Häusern abgeholt und wieder zurückgebracht wurden. Die meisten waren zum ersten Mal beim Arzt und hatten große Angst. Die Operierten blieben in der Nacht in der Klinik und wurden am nächsten Tag nach Kontrolle der OP-Befunde nach Hause entlassen.

Es war ein großartiges Erlebnis !

Die Menschen, die sich solch eine OP nie hätten leisten können, waren sehr dankbar.

Die weitere Einrichtung des neuen Gebäudes mit Möbeln und weiteren Geräten ist unsere nächste Herausforderung.

 

Unser  Projekt 2017-2019 :  ein Erweiterungsbau für die Klinik

Die feierliche Einweihung

Fertiges Haus mit Solaranlage, Batterien, Klimaanlage und Wasserversorgung

Baubeginn

2018

Dr. Ajayi ist der ärztliche Direktor in den Augenkliniken der kath. Diözese Süd/West Nigeria.

Dazu gehört auch die Augenklinik St.Lucy Imole.

Auf Einladung des Deutschen Komitees zur Verhütung von Blindheit hatte er die Möglichkeit, die augenärztliche Versorgung in Nigeria auf der Jahrestagung des Komitees vorzustellen. Außerdem hat er in Kevelaer bei den

Rotariern und unserer jährlichen Mitgliederversammlung referiert.

Zu aller Freude konnten wir ihm dabei einen Defibrillator für St.Lucy Imole mitgeben, um bei Notfällen helfen zu können.

2017

Anfang des Jahres 2017 fand unsere Mitgliederversammlung statt. Hierzu konnte auch Schwester Lucia ( die Leiterin der Augenklinik) kommen, die sich zu dem Zeitpunkt in England zu einer Fortbildung befand. So war es allen Mitgliedern möglich, aus erster Hand die neuesten Informationen über den Fortschritt der Augenklinik zu erhalten. Durch die Spenden des Vereins ist es möglich, die Behandlungskosten auf fast 20 Prozent des Üblichen zu reduzieren. Hierdurch können sich viele der oft armen Menschen den notwendigen Besuch in der Klinik leisten. Die Klinik trägt sich noch nicht selbst, ist aber in ihrer Entwicklung auf einem guten Weg dahin.

Mitgliederversammlung

Treffen bei Aktion Medeor in Tönisvorst

Pfarrerin Dembek und Sister Lucia

 


Eine Medizinstudentin aus Geldern hat ein zweiwöchiges Praktikum in Nigeria absolviert. Sie hat im Allgemeinkrankenhaus in Iseyin und in der Augenklinik in Ilora mitgearbeitet. In beiden Krankenhäusern hat sie erlebt, wie mit einfachen Mitteln geholfen werden kann.

Im Oktober waren Dr. Ogundare und ein Techniker in Ilora. Sie hatten bereits vorher Geräte nach Nigeria geschickt und noch einige im Koffer mitgenommen. Nun haben sie mehrere Geräte aufgebaut und die Mitarbeiter im Gebrauch unterwiesen. In der kurzen Zeit haben sie in der Augenklinik viel geschafft!

2016

Durch den Kauf eines Pickups durch den Verein in 2016 ist es bereis auch möglich, Patienten im Umkreis von 60km zu versorgen. Auch die Gesundheitserziehung kann Lehrern und Eltern vermittelt werden. Man hatte voll Entsetzen festgestellt, dass viele Kinder! gar nicht gemerkt haben, wie schlecht sie sehen konnten.